• Deutsch
Covid-19 Update - Hauptnavigation

Covid-19 Update - Hauptnavigation

Stellenportal - Hauptnavigation

Stellenportal - Hauptnavigation

Azubi bei SOWENO - Hauptnavigation

Azubi bei SOWENO - Hauptnavigation

25.11.2019
09:55 Alter: 223 days

Pflanzaktion sorgt für Bienennahrung

Wülfingerode. Seit vielen Jahren unterstützen die Schüler der Freien Schule „Am Park“ mit dem Bau von Nisthilfen und Futterplätzen sowie Insektenhotels die einheimischen Vögel und Insekten.
Die Kinder, Eltern und Pädagogen wollen einen weiteren Beitrag leisten, um das Insektensterben zu verringern. Deshalb gab es kürzlich eine derartige Pflanzaktion. Damit die Hummeln, Bienen und andere Insekten im Frühjahr vor Ort genügend Nahrung finden, ist es im Herbst wichtig Frühblüher zu pflanzen. Jetzt schlummern zahlreiche Krokusknollen, Schneeglöckchen und Winterlinge tief in der Erde, die von der Hand der Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Freien Schule „Am Park“ in der Erde vergraben worden sind.
Schuleiterin Gisela Morgenroth: „Es ist uns allen bewusst, dass Bestäuber-Insekten für das Funktionieren unserer Ökosysteme notwendig sind. Denn ein Drittel unserer Nahrung hängt von der Bestäubungsarbeit der Bienen ab. Besonders nach der kalten Jahreszeit ist es erforderlich den Bienen Bienentracht wie Haselnuss, Weide und Frühblüher zur Verfügung zu stellen. In Vorbereitung auf die gemeinsame Kooperation mit dem Kirchenbauverein Wülfingerode sollen deren Bienenstöcken im kommenden Frühjahr die blühenden Krokusse Nahrung bereitstellen, kurze Anflugwege ermöglichen und den Kindern des Heilpädagogischen Zentrums die Bestäubungsarbeit der Bienen verdeutlichen.“ Die Pflanzaktion, die auch auf Initiative der Elternsprecher der Freien Schule “Am Park“ stattfand, ermöglicht den Schülern einen praxisbezogenen Zugang zu Tieren und Pflanzen. Die Kinder machen Naturerfahrungen, Neugier für die Zusammenhänge wird geweckt.
Der Aufruf der Grundschüler, Nahrungsquellen in der Nähe der Bienenstöcke zu schaffen, entfachte eine große Wirkung bei den Eltern. Es soll nicht bei der einen Pflanzaktion bleiben.
Die Elternsprecher möchten mit Kuchenbasar-Erlösen verschiedene Obstbäume kaufen und der Einrichtung zur Verfügung stellen. Morgenroth: „Die Bienen finden weitere zusätzliche Nahrung, bestäuben die Obstblüte und sorgen für eine vitaminreiche Nahrung unserer Kinder. Das Fallobst wird den Tieren des Streichelzoos zu Verfügung gestellt.“

Einrichtungen