• Deutsch
K12 Kantine Hauptnavigation

K12 Kantine Hauptnavigation

Stellenportal - Hauptnavigation

Stellenportal - Hauptnavigation

soweno - Hauptnavigation

soweno - Hauptnavigation

16.04.2019
14:14 Alter: 152 days

Bildungsreise „Frühkindliche Bildung in Italien“ April 2019

Foto: Zur Weiterbildung in Italien: die Kindergärtnerinnen aus Apolda und Erfurt zusammen mit ihren italienischen Begleitern

Erfurt. Wir, die Kindergarten-Leiterinnen des JugendSozialwerks Nordhausen e.V. aus Erfurt und Apolda mit Reiseleiterin Miriam Kinder (Koordinatorin internationaler Arbeit, Krippe Farbenklecks Erfurt), machten uns für eine Woche auf den Weg zu einer Bildungsreise nach Italien. Herzlich wurden wir von den Mitarbeiter/-innen von eurocultura mit den Worten „Bene Venuti“ begrüßt.
Das Programm umfasste sehr interessante, vielseitige und bereichernde Tage mit Workshops, Seminaren und Hospitationen zur Pädagogik der frühen Kindheit, sowie kulturelle Einblicke und kulinarische Köstlichkeiten. So ist unter anderem das italienische Bildungssystem für uns verständlicher geworden.
Durch Besuche in Kindergärten und Krippen gewannen wir neue Erkenntnisse in verschiedenen pädagogischen Konzepten und Schwerpunkten, wie Reggio, Montessori und Psychomotorik.
In einem Workshop erlebten wir hautnah ein Beispiel der Elternarbeit zur Stärkung ihrer Erziehungskompetenzen. Dabei wurde uns deutlich, wenn ich Eltern verstehe, verstehe ich die Kinder.  Am Ende stand für uns die Frage: „Welche Art Kinder wollen wir der Welt hinterlassen?“ Am Beispiel eines Kindes mit besonderen Bedürfnissen begleiteten wir im Zeitraffer dessen Entwicklung und erfuhren, wie Inklusion im Kindergarten gut gelingen kann.
„ Das größte Geschenk, das du einem anderen machen kannst, ist nicht das Teilen deiner Reichtümer, sondern ihn seine entdecken zu lassen.“ Benjamin Disraeli
Im Seminar „Digitale Kinder“ wurde uns bewusst, wie sich neue Medien auf die Kindheit auswirken. Es ging nicht darum, die Technologien zu verteufeln, sondern für einen bewussten Umgang zu sensibilisieren.
Abgerundet wurde die Woche durch die Besuche der Städte Vicenza, Venedig und Verona. Diese eroberten wir, Dank der Reiseführer, auf geheimen Pfaden abseits der Touristenwege.
Wir begegneten in dieser Woche wunderbaren Menschen mit ganz viel Begeisterung, Herzblut, Motivation und Liebe für ihre Arbeit. Unser besonderer Dank gilt der guten Organisation und der deutschsprachigen Begleitung. Wir würden jederzeit eurocultura weiterempfehlen. MILLE GRAZIE!


Text: gemeinsam verfasst von den Kindergärtnerinnen aus Erfurt und Apolda

Einrichtungen