• Deutsch
+++ Hinweis: Aus Sicherheitsgründen ist es nicht mehr möglich, E-Mails mit den veralteten Dateiformaten *.doc und *.xls an den JugendSozialwerk Nordhausen e.V. zu senden. +++
Covid-19 Update - Hauptnavigation

Covid-19 Update - Hauptnavigation

K12 Kantine Hauptnavigation

K12 Kantine Hauptnavigation

Stellenportal - Hauptnavigation

Stellenportal - Hauptnavigation

20.12.2013
07:32 Alter: 7 yrs

Vorweihnachtstrubel in Wülfingerode

Schülersprecher der Freien Schule am Park übergibt Erlöse des Weihnachtsmarktes an das Kinderhospiz Tambach-Dietharz

„Doch wozu denn hetzen, eilen, schöner ist es zu verweilen…“ (Ursel Scheffler)

Wo denn? Auf dem Weihnachtsmarkt der Freien Schule „Am Park“ in Wülfingerode. Seit vier Jahren pflegen wir diese schöne Tradition und unsere „Festhalle“ erstrahlt im weihnachtlichen Glanz.

Grüner Baum mit hellen Kerzen…

Für unsere fünf Meter hohe Fichte benötigten wir eine Leiter, um diese mit selbst gebastelten  Stroh- und Fröbelsternen zu schmücken.

Nicht nur Plätzchenduft lag in der Luft…

Mit allerlei selbst hergestellten Leckereien wie Kuchen, Gebäck, Kräuterbutter-Snacks, heißen Würstchen und erstmals Crepes wurde für das leibliche Wohl gesorgt.

Werkeln, basteln, laufen, um schöne Dinge zu kaufen…

So konnte man an vielen Ständen stöbern. Und bestimmt fand fast jeder, der mit Augen und Beinen über den Weihnachtsmarkt ging, ein Geschenk für seine Lieben. Das Angebot war riesig: von „Ein-Meter-hohen-Weihnachtsmännern“, Steckenpferden und Vogelhäusern aus Holz über Gestecke, Krippen und Töpferwaren, bis hin zum kleinsten Geschenkanhänger.

Freude schenken und an Andere denken…

Eine Idee wurde geboren und alle machten mit! Der Aufruf für das „Kinderhospiz-Mitteldeutschland“ in Tambach-Dietharz zu spenden, war ein voller Erfolg. Insgesamt 380 Euro konnten die Schülersprecher gemeinsam mit Herrn Bufe am 19. Dezember dem Hospiz übergeben.   

Danke!

Wir danken allen Besuchern für das rege Interesse und ihre Spenden, besonders den Eltern, Mitarbeitern der Jugendämter und unserer Jugendhilfeeinrichtung sowie den fleißigen und kreativen Helfern.

Und darin sind wir uns einig

„… unser Tannenbaum war richtig schön geschmückt! ...“

„… lecker war der kostenlose und gesunde Zitronentee. …“

„… ich habe für Mami und Papi Elternbriefe besorgt. …“

„… am besten hat mir der Kuchen mit dem komischen Wackelpudding geschmeckt…“

„… das Feilschen an den Ständen hat Spaß gemacht…“

„… Zeit für einen gemütlichen Plausch mit Erziehern und Freunden…“

„… dass ich Weihnachtsgeschenke für Mama und meine Brüder gefunden habe...“

Alle Jahre wieder!

Einrichtungen