• Deutsch
+++ Hinweis: Aus Sicherheitsgründen ist es nicht mehr möglich, E-Mails mit den veralteten Dateiformaten *.doc und *.xls an den JugendSozialwerk Nordhausen e.V. zu senden. +++

Heilpädagogisches Wohnheim "Hänoldei" Rudolstadt-Keilhau

Heilpädagogisches Wohnheim "Hänoldei" Rudolstadt-Keilhau

Unser Wohnhaus befindet sich auf dem historischen Gelände der Freien Fröbelschule Keilhau.
Der Hausname „Hänoldei“ bezieht sich auf einen Bauern namens Hänold, der 1817 Friedrich Fröbel während der Aufbauphase seiner ersten Allgemeinen Erziehungsanstalt in Keilhau, seinen Dachboden als Schlafplatz zur Verfügung stellte.

Die Hänoldei wurde 2001 aufgrund ihres maroden Bauzustandes abgerissen und im Jahr 2002 in ähnlichem Baustil als Wohnhaus neu erbaut. Zudem wurden zwischen 2019 und 2020 Renovierungsarbeiten vorgenommen.

Bei uns werden Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf in Sprache und/oder weiteren Förderbedarfen, die Anspruch auf Eingliederungshilfe haben, aufgenommen. Ausnahmen sind in Einzelfallentscheidungen möglich. Insbesondere fördern wir Kinder und Jugendliche mit Sprachschwierigkeiten mit einem speziell darauf abgestimmten Leistungsangebot.


Das Wohnheim als Lebens-, Spiel- und Lernort sowie als soziales Erlebnis- und Orientierungsfeld trägt durch die multiprofessionelle pädagogische Förderung wesentlich zum Bildungs-, Erziehungs- und Eingliederungserfolg bei. Die Eingliederungshilfen im Wohnheim werden in vollstationärer Form, zum Zwecke des Schulbesuches an unserer Gemeinschaftsschule gewährt.


Zentrale Ziele unseres Hilfesettings sind die Potentiale und Ressourcen der Kinder und Jugendlichen zu stärken und sie in ihrer psychosozialen Entwicklung gezielt zu fördern, so dass eine Reintegration in das familiäre Umfeld, verbunden mit dem dauerhaften Besuch der Heimatschule, wieder möglich ist.
Eine enge und professionelle Kooperation mit der Freien Fröbelschule -Gemeinschaftsschule ermöglicht eine Ganzheitlichkeit der Bildung und Erziehung. Eine (schul)psychologische Beratung kann in Anspruch genommen werden.

Anschrift

  • Heilpädagogisches Wohnheim "Hänoldei" Rudolstadt-Keilhau
  • Robert-Birkner-Straße 27
  • 07407 Rudolstadt
  • Thüringen
  • Deutschland
  • Telefon: 03672 469627
  • Fax: 03672 469610

Ansprechpartner

Heide Sonntag

Karte

Öffnungszeiten

Stationär
von sonntags bis freitags
Die Ferienzeiten, Feiertage, Wochenenden sowie Praktikumszeiten verbringen die Schüler zu Hause. Während dieser Zeiten ist unser Wohnheim nicht besetzt.
Fußball
Fußball
Spaß im Schnee
Spaß im Schnee
Sommer!
Sommer!
Suppenwettkochen
Suppenwettkochen
 
 

Konzeption

In unserem Haus werden Kinder und Jugendliche sehr ernst genommen und nach Maximen Friedrich Fröbels begleitet und ganzheitlich gebildet und erzogen.

Friedrich Fröbel sah einen wichtigen Zusammenhang zwischen Spielen, Lernen und Arbeiten. Diese drei Grundtätigkeiten des Menschen sind heute die wesentlichen Fundamente der konzeptionellen Arbeit aller Wohnheime in Keilhau. Dabei werden insbesondere die Stärken der Kinder ernst genommen und durch vielseitige Angebote gefördert.

Alle Kinder haben das Recht auf Mitbestimmung und Mitgestaltung ihres Alltages.

Hier ein Auszug unserer Konzeption (PDF).

Feste und Rituale

Wir pflegen lebendige Traditionen und zu Ritualen gewordene Feste und Feiern.

Gemeinsam führen Schüler*innen, Erzieher*innen und Lehrer*innen der Freien Fröbelschule jedes Jahr zu Weihnachten ein Theaterstück auf. Zuckersüße, zauberhafte, traurige, aber vor allem hoffnungsvolle Momente werden in den Theaterstücken vereint.

Räumlichkeiten

Über 3 Etagen verteilen sich 5 Zweibettzimmer, 2 Dreibettzimmer und 1 Einbettzimmer, die unsere Kinder ganz persönlich und individuell gestalten können.

Im zentralen Gruppenraum werden Mahlzeiten in einer familienähnlichen Atmosphäre verzehrt und internationale Gerichte gekocht. Außerdem werden hier schulische Aufgaben erledigt, aktuelle Themen diskutiert, die neusten Spiele ausprobiert, Geburtstage gefeiert, und Vieles mehr.

Im Keller bietet eine komplett eingerichtete Werkstatt ideale Bedingungen für handwerkliche Erziehungsarbeit im Sinne Friedrich Fröbels. Hier finden sowohl organisierte Arbeitsgemeinschaften statt, wie z. B. Töpfern oder Schnitzen, als auch spontane Aktionen von Kindern, die beispielsweise für ihre Eltern durch Begleitung eines Pädagogen Geschenke herstellen wollen.

Der Garten des Hauses wurde von Kindern und Jugendlichen mit viel Mühe angelegt und wird auch weiterhin von den Bewohnern des Hauses gepflegt und ständig erweitert.

Für weitere Freizeitaktivitäten stehen alle Gebäude der Freien Fröbelschule Keilhau (Turnhalle, Medienkabinett, Fröbelsaal etc.) und das großzügige Außengelände zur Verfügung.

Versorgung

Die tägliche Be- und Versorgung von/mit Lebensmitteln, Dingen des täglichen Bedarfs, Betreuungs- und Schulbedarfsmaterial, etc. erfolgt auf der Grundlage einer wohngruppen- und klientenbezogenen Budgetvorgabe in Eigenverantwortung des Wohnheims. Das gemeinsame Kochen und Backen und ebenso die wohngruppeninterne Grundversorgung und Grundreinigung sind Bestandteile der Konzeption. Sie wird mit den Kindern und Jugendlichen im Tagesablauf gemeinsam geplant, organisiert und mit den Pädagog*innen und der Hauswirtschafterin aktiv umgesetzt. Durch die altersentsprechende Einbeziehung der Kinder/Jugendlichen werden lebenspraktische und soziale Kompetenzen im Rahmen der individuellen Selbstständigkeit entwickelt und gefestigt und jedes Kind/jeder Jugendlicher nimmt Einfluss auf das Gruppenleben. Frühstück, Vesper und Abendbrot bereiten die Kinder/Jugendlichen mit den Pädagog*innen somit gemeinsam vor. Dabei steht die gesunde und ausgewogene Ernährung im Mittelpunkt. Während der Schulzeit nehmen die Kinder/Jugendlichen von Montag bis Freitag das Mittagessen in der Schule ein.

Wochentags unterstützt zudem eine Hauswirtschafterin die Bewirtschaftung der Wohngruppe und bezieht in Absprache mit den Pädagog*innen die Kinder/Jugendlichen altersentsprechend und mit Blick auf die Entwicklung hauswirtschaftlicher Grundfähigkeiten in ihre Tätigkeiten ein. Die Kinder/Jugendlichen haben Mitspracherecht, verbunden mit der Übernahme der altersangemessenen Verantwortung bei der Umsetzung der täglichen Versorgung.

Am Standort Keilhau ist für eine umfassende Versorgung in allen Bereichen der täglichen Für- und Versorgung eine angemessene Infrastruktur durch die Nähe zur Stadt Rudolstadt vorhanden (Schulen, Kindertagesstätten, Ärzte/Therapeuten, Vereine und Freizeitangebote).

 

 

Downloads

Kontaktformular

  1. Datenschutz & Widerrufsrecht

Einrichtungen