• Deutsch
+++ Hinweis: Aus Sicherheitsgründen ist es nicht mehr möglich, E-Mails mit den veralteten Dateiformaten *.doc und *.xls an den JugendSozialwerk Nordhausen e.V. zu senden. +++

Heilpädagogisches Wohnheim "Fröbelhaus" Rudolstadt

Heilpädagogisches Wohnheim "Fröbelhaus" Rudolstadt


Im Zentrum Rudolstadts finden Sie unser Wohnheim „Fröbelhaus“, ein heilpädagogisches Wohnheim der Freien Fröbelschule Keilhau. Umgeben von Wäldern, großzügigen Parkanlagen und der historischen Altstadt leben hier bis zu 30 Jugendliche mit ausgebildetem Fachpersonal sowie FSJ oder Praktikant.


Ganz im Sinne Friedrich Fröbels gestalten wir nach dem erlebten Schulalltag alle zusammen den Nachmittags- und Freizeitbereich. Zum gemeinschaftlichen Leben gehören natürlich die Abwicklung von Alltagsaufgaben im Haus und Außengelände und die Vorbereitung auf die Schule.

Anschrift

  • Heilpädagogisches Wohnheim "Fröbelhaus" Rudolstadt
  • Schillerstraße 50
  • 07407 Rudolstadt
  • Thüringen
  • Deutschland
  • Telefon: 03672 46960
  • Fax: 03672 469610

Ansprechpartner

Heide Sonntag

Karte

Öffnungszeiten

Stationär
von montags bis freitags
Die Ferienzeiten, Feiertage, Wochenenden sowie Praktikumszeiten verbringen die Schüler zu Hause. Während dieser Zeiten ist unser Wohnheim nicht besetzt.

Konzeption

Für viele Schüler der Freien Fröbelschule Keilhau nimmt das Leben im Wohnheim einen großen Raum in der alltäglichen Lebenswelt ein. Umso wichtiger ist es uns, dass die Kinder und Jugendlichen einen persönlichen Bezug dazu haben und ihr eigenes Umfeld aktiv (mit)gestalten.


Besonders wichtig ist uns im Nachmittagsbereich eine sinnvolle Freizeitgestaltung in Verbindung mit:

  • Förderung sozialer Kompetenzen und lebenspraktischer Aufgaben
  • Berücksichtigung der Individualität eines jeden Einzelnen
  • Interessenweckung
  • Entdeckung von Fähigkeiten und Stärken
  • Mitbestimmung und Mitgestaltung
  • Aufbau und Vertiefung sozialer Beziehungen
  • Gruppendynamischen Prozessen
  • Förderung der Selbständigkeit
  • Förderung der Sprach- und Kommunikationsfähigkeit
  • Pflege von Traditionen
  • Spiel, Spaß und Freude…

Wöchentlich stattfindende AGs strukturieren den Alltag und geben den Jugendlichen zudem Raum, um ihre Potentiale entwickeln und entfalten zu können. Die Freizeitangebote finden auf dem Gelände und in der näheren Umgebung des "Fröbelhauses", z. T. aber auch wohnheimübergreifend in Keilhau statt und umfassen folgende Bereiche:

  • Sport & Spiel („Tischtennis“; „Ballspiele“; „Fußball“; „Geocaching")
  • Kunst („kreatives Gestalten mit Ton, Speckstein, Bast u. a. Materialien“; "Swabedoo-Post - unsere Wohnheimzeitung")
  • Kulinarisches Vergnügen („Backen“)

Ein fester Bestandteil der wöchentlichen Angebote ist im Fröbelhaus die Logopädie.

Bei der gemeinsamen Erledigung alltäglicher Aufgaben im Haus und in unserem Außengelände wie auch bei Ausflügen in unsere Umgebung haben wir viel Spaß!

Im Rahmen der Projektwoche "Handwerkszeug für´s Leben", welche durch die Freie Fröbelschule Keilhau und die Freie Integrative Gemeinschaftsschule initiiert wird, engagieren sich die Bewohner des Wohnheimes und gestalten ihren Lebensraum aktiv mit:

Beispielsweise bauten Kinder und Jugendliche unter Anleitung der pädagogischen Fachkräfte mit verschiedenen Materialien die "verrückte Hütte", die als Abenteuerhaus im Außengelände der "Truppelsburg" genutzt werden kann.

Des Weiteren wurde eine Wandfläche von ca. 60 m² mit einem Wandmosaik unter dem Motto "Zusammengesetzt" gestaltet.

Feste & Rituale

Wir pflegen lebendige Traditionen und zu Ritualen gewordene Feste und Feiern:

  • Ostern – die "große Suche" und das Osterfeuer
  • Weihnachten – Adventsfeier mit unseren Eltern und Lehrern
  • Erntezeit – "Bäumchen rüttel dich und schüttel dich"
  • Nachtwanderung im "Düsterwald"
  • Abschlussfest - traditionell werden jedes Jahr die Schulabgänger aus den Wohnheimen der Freien Fröbelschule Keilhau feierlich verabschiedet.Auf dem Gelände des "Fröbelhauses" veranstalten wir ein großes Fest mit wechselndem Motto, Spiel, Spaß und vielen Überraschungen. Gewappnet mit viel Wissen sowie Fähigkeiten im sozialen und handwerklichen Bereich müssen die Teenager noch einmal ihr Bestes geben, wenn es heißt: "Such das Ei der Hänoldei" oder "die Nagelprobe". Somit endet ihre Zeit im Wohnheim und die Jugendlichen ziehen los, um ihren eigenen Weg zu finden.
  • Weihnachtsmärchen - Im Wechsel führen Erzieher und Lehrer der Freien Fröbelschule Keilhau jedes Jahr zu Weihnachten ein Theaterstück für die Kinder und Jugendlichen auf. Zuckersüße, zauberhafte, traurige, aber vor allem hoffnungsvolle Momente werden in den Theaterstücken vereint.

Räumlichkeiten

Über drei Etagen verteilen sich 1- und 2-Bettzimmer, die unsere bis zu 30 Kinder und Jugendlichen persönlich gestalten können.

Jede der drei Gruppen hat einen individuellen Wohn- und Kochbereich, der für gemeinsame Gespräche, Spiele und die Einnahme von gemeinsam zubereiteten Mahlzeiten dient.

Darüber hinaus stehen allen Wohnheimbewohnern ein Spiel- und TV-Zimmer mit einer kleinen Bibliothek, ein Kreativraum, das Musikzimmer sowie ein Computer- und Lernzimmer zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung.

Der großzügige Sportplatz des "Fröbelhauses" ermöglicht es den Kindern und Jugendlichen, sich aktiv zu betätigen. Der Garten des Hauses bietet Raum zum Entspannen und darüber hinaus viele Möglichkeiten, sich tatkräftig in die Gestaltung einzubringen.

Versorgung

Wir verpflegen uns weitestgehend selbst. Mittagessen wird in der Schule angeboten. Die Auswahl und Zubereitung der Mahlzeit liegt in den Händen der Kinder und Jugendlichen der einzelnen Gruppen. Diese werden dabei von den Pädagogen unterstützt. Die zubereiteten Köstlichkeiten werden gemeinsam mit den Pädagogen in der Gruppe eingenommen.

Einrichtungen