• Deutsch
+++ Hinweis: Aus Sicherheitsgründen ist es nicht mehr möglich, E-Mails mit den veralteten Dateiformaten *.doc und *.xls an den JugendSozialwerk Nordhausen e.V. zu senden. +++

Freie Schule "Am Park"

Freie Schule "Am Park"

 

Der Bereich der Klassen 1 bis 4 umfasst die veränderte Schuleingangsphase, die Bildungsgänge der Grundschule, der Lernförderung und der Regelschule.

Die Schuleingangsphase umfasst die Klassenstufe 1 und 2, die eine inhaltliche Einheit bilden. Laut Schulgesetz kann „die reguläre Verweildauer von zwei Jahren, dem Entwicklungsstand des Schülers entsprechend, auf ein Jahr verkürzt oder auf drei Jahre verlängert werden“.

Wir sind bestrebt, dass alle Schüler nach zwei Jahren erfolgreich in der 3. Klasse weiterlernen können. Bei Entwicklungsverzögerung, Lernschwierigkeiten und bei nicht altersgerechtem Sozialverhalten und den daraus resultierenden fehlenden sozialen Kompetenzen bieten wir unseren Schülern die Möglichkeit, die Schuleingangsphase um ein Jahr zu verlängern. Durch zusätzliche Fördermaßnahmen sowie die Beteiligung am FAUSTLOS-Training sollen Kompetenzen ausgebaut werden, um eine Integration der Schüler in die 3. Klasse zu ermöglichen. 

In der Klasse 3 und 4 lernen die Kinder im gemeinsamen Unterricht.

Das Klassenlehrer- und Klassenraumprinzip ist Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit.

In unserem Team arbeiten erfahrene Sonderpädagogen mit der Ausbildung in Verhaltensgestörtenpädagogik und Lernbehindertenpädagogik.

Alle Schüler werden beim Eintreffen auf dem Schulgelände von unserem Team in Empfang genommen. Die Klassenleiter und sonderpädagogischen Fachkräfte begleiten ihre Schülerinnen und Schüler in ihre liebevoll gestalteten Klassen- und Gruppenräume. Im strukturierten Schulalltag wechseln sich Unterrichtsblöcke und Entspannungsphasen ab.

Die „große Pause“ verbringen die Schüler auf dem Schulhof, dem Ballplatz, auf der Kletterspinne oder im Park.

Frühstück und Mittagessen werden im Gruppenraum gemeinsam eingenommen.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Kind mit seinen Interessen und Neigungen. Insbesondere im handlungsorientierten Unterricht soll jedes Kind das Lernen mit allen Sinnen erfahren, seine Stärken kennenlernen und sich aktiv mit der Umwelt auseinandersetzen. Hierfür stehen vielfältige didaktisch-methodische Arbeits- und Lernmaterialien zur Verfügung.

Der Morgenkreis am Montag gehört genauso zu unseren festen Ritualen wie die stündlichen Auswertungen in Verbindung mit dem Einsatz von Positivverstärkern.

Besuche im Streichelzoo werden von den Schülerinnen und Schülern gern angenommen und unterstützen die Entwicklung der Emotionalität.

Im FAUSTLOS-Training  haben die Kinder die Möglichkeit ihre Gefühle zu erkennen, zu benennen und einzuschätzen. Schritte zur Lösung von Problemen werden erarbeitet und gern szenisch dargestellt.

 

"NICHT DAS KIND SOLL SICH DER UMGEBUNG ANPASSEN, SONDERN WIR SOLLTEN DIE UMGEBUNG DEM KIND ANPASSEN."

MARIA MONTESSORI

Anschrift

  • Freie Schule "Am Park"
  • Karl-Marx-Straße 21/22
  • 99759 Sollstedt / OT Wülfingerode
  • Thüringen
  • Deutschland
  • Telefon: 036338-4910
  • Fax: 036338-49143

Ansprechpartner

Frau Gisela Morgenroth
Frau Gisela Morgenroth

Karte

Öffnungszeiten

Mo08:00 - 15:00 Uhr
Di08:00 - 15:00 Uhr
Mi08:00 - 15:00 Uhr
Do08:00 - 15:00 Uhr
Fr08:00 - 13:00 Uhr
Gebäude der Klassen 1-4
Gebäude der Klassen 1-4
Entdecke Deinen Platz
Entdecke Deinen Platz

Konzeption

Gemeinsame Projekte

wie Theater- und Kino-besuche, Milchparty, gesundes Schulfrühstück, Faschingsfeier, Sport-/Schwimmfest, Crosslauf und die Teilnahme an überregionalen Angeboten, z. B. auf der „ega“ in Erfurt oder im Bärenpark Worbis, stellen Höhepunkte des Schuljahres dar.

 

Eigenverantwortung

Verantwortung kann ich nur übernehmen, wenn ich mich selbst entdecke. Wir knüpfen an den Stärken der Kinder an und geben ihnen dadurch die Möglichkeit, ihre Schwächen abzubauen und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.

 

Bewegung

... ist Leben und Leben ist Bewegung. Wir verknüpfen Bewegungsübungen mit Lern-prozessen, damit unsere Kinder die Kulturtechniken erlernen und ihren Platz im Leben entdecken. 

 

Hoffnung 

Wir bieten individuelle Lernhilfe,  Unterricht mit allen Sinnen, Projekte, traditionelle Feste u. v. m., damit die Kinder wieder Erfolge spüren und sich ihr Selbstwertgefühl aufbauen kann. Ein Kind, das lernen will, kann lernen und selbstständig und unabhängig werden.

 

Halt

Liebevolle Konsequenz ist unser Standpunkt. Kinder  benötigen Regeln, Normen, Werte und Grenzen, um ihr Sozialverhalten aufzubauen. Soziales Bewusstsein ist nicht angeboren.

 

Geborgenheit

In der Familie erwirbt und entwickelt ein Kind das lebensnotwendige Grundgefühl der „Sicherheit“. Wir können keine Familie ersetzen, aber für unsere Kinder mit Sicherheit eine Nische von Wärme, Liebe und Anerkennung (Fürsorge) bieten.

 

Lebensfreude

Kinder, die etwas gelernt haben und etwas können, arbeiten gern. Nichts im Leben ist erfolgreicher als Erfolg. Wir holen die Kinder dort ab, wo sie in ihrer Entwicklung stehen, und schaffen Erfolgserlebnisse - einfache Freude.

 

Hilfe zur Selbsthilfe geben - ein Grundsatz unserer Arbeit

Unser Haus mit seinen vorbereiteten Räumen und ausgewählten Materialien lädt nicht nur Kinder ein, selbstständig tätig zu sein. Ein Mensch nimmt seine Entwicklung ab einem bestimmten Zeitpunkt selbst in die Hand - wir geben ihm die Möglichkeit dazu.  (Ein Kind sagte zu Maria Montessori: „Hilf mir, es selbst zu tun!“)

 

 

„Wer lacht, statt zu toben, ist immer der Stärkere.“

Japanisches Sprichwort

Kontaktformular

  1. Datenschutz & Widerrufsrecht

Einrichtungen