• Deutsch

SOPHIE Sozialpädagogische Familienhilfe

Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist ein Angebot der Jugendhilfe nach § 31 Kinder- und Jugendhilfegesetz. Sie soll durch intensive Betreuung und Begleitung Familien in ihren Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen, im Kontakt mit Ämtern und Intuitionen unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe geben. Sie ist in der Regel auf längere Dauer angelegt und erfordert die Mitarbeit der Familie.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe will vorhandene Fähigkeiten einzelner Familienmitglieder entdecken und bewusst machen und dabei helfen, diese Fähigkeiten zu entwickeln sowie zu deren Umsetzung unter den gegebenen sozialen Verhältnissen anzuleiten. Dabei sollen die Eigenkräfte der Familie gestärkt und gefördert werden. Ziel ist die Sicherung oder Wiederherstellung der Erziehungsfähigkeiten der Familie, wobei die Verbesserung der Situation der/des Minderjährigen im Vordergrund steht.

Anfragen sind an das Jugendamt zu richten.

Anschrift

  • SOPHIE Sozialpädagogische Familienhilfe
  • Conrad-Fromann-Straße 35a
  • 99734 Nordhausen
  • Thüringen
  • Deutschland
  • Telefon: 03631-982939
  • Fax: 03631-982926

Ansprechpartner

Frau Anja Bräuer
Frau Anja Bräuer

Karte

Kapazitäten

Derzeit stehen freie Kapazitäten zur Verfügung.

 

Anfragen richten Sie bitte an:

Frau Elke Schurig

Leiterin Hilfen zur Erziehung Region Nordhausen

Alexander-Puschkin-Straße 28

99734 Nordhausen

Telefon: 03631 462650

E-Mail:   e.schurig jugendsozialwerk.de

Konzeption

Grundgedanke der Sozialpädagogischen Familienhilfe(SPFH) ist, unabhängig vom Einzelfall, den Familien Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Die individuellen Zielsetzungen können sich nur an den Familien selbst orientieren. Dabei ist der zentrale Punkt, die Familien zu ermutigen und zu motivieren, den Alltag selbständig zu gestalten. Oft leben die Familien in ihrer eigenen Isolation. Es gilt, diese Aufzubrechen und die Familie in soziale Netzwerke einzubinden, die sie auch nach Beendigung der SPFH als Ansprechpartner nutzen sollen.

Die Zielstellung erfordert:

  • konkretes, praktisches und gemeinsames Handeln in Erziehungs-undBeziehungsfragen in der Familie
  • Beratung und Anleitung bei der Haushalts-und Wirtschaftführung
  • Unterstützung der einzelnen Familienmitglieder bei schulischen und beruflichen Fragen
  • Hilfe bei der Gesundheitspflege
  • Förderung und Hilfe von Außenkontakten (Behörden, Nachbarschaft, Ärzte, ect.)

Kontaktformular

  1. Datenschutz & Widerrufsrecht

Einrichtungen