• Deutsch
Grimmelhof - Hauptnavigation

Grimmelhof - Hauptnavigation

Kita Bleicherode Startseite

Kita Bleicherode Startseite

K12 Kantine Hauptnavigation

K12 Kantine Hauptnavigation

21.11.2017
10:26 Alter: 25 days

Eine tolle Praktikumszeit im Kinder-, Jugend- und Familienzentrum in Dresden

Dresden. Mein Name ist Emilia, ich bin 23 Jahre alt und studiere Kindheitspädagogik in Stuttgart.
Für mein Blockpraktikum im 5. Semester wollte ich unbedingt etwas Neues erleben und für sechs Wochen in eine fremde Stadt ziehen. Meine Wahl fiel auf Dresden und ich entschied mich für ein Praktikum im Kinder-, Jugend- & Familienzentrum in Gorbitz, besser bekannt als „die Tanne“.
In den sechs Wochen, die ich in der Tanne verbrachte, machte ich eine Menge neuer Erfahrungen, lernte viele unterschiedliche Menschen kennen und schnupperte in das „wahre Arbeitsleben“ der offenen Jugendarbeit und der Familienbildung hinein. Das Team der Tanne nahm mich mit offenen Armen auf, integrierte mich in alltägliche, wie auch nicht alltägliche Arbeitssituationen und nahm sich viel Zeit, mir so viel wie möglich auf meinen Weg mitzugeben.
Von Beginn an wurden mir kleinere und größere Aufgaben zugetraut und ich durfte meine Persönlichkeit, wie auch meine bisher erworbenen Kenntnisse in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einbringen. Diese sind Montags bis Freitags ab 15 Uhr in der Tanne willkommen und verbringen hier bis 18:30 Uhr ihre Freizeit. In der Zeit bilden sie Freundschaften, spielen Spiele mit den Fachkräften, treffen immer auf ein offenes Ohr für ihre Probleme und Wünsche und nehmen an diversen Aktivitäten und Projekten während der Schulzeit sowie in den Ferien teil. Mein Praktikum reichte bis in die Herbstferien hinein und so konnte ich nicht nur das alltägliche Geschehen in der Tanne verfolgen und miterleben, sondern auch an den Ferienaktivitäten teilnehmen und diese betreuen sowie mitgestalten. Die Highlights der Ferien waren ein Ausflug in den Freizeitpark ‚Belantis‘ sowie zum Hallenbad in Freital. Die Ferienwoche war super abwechslungsreich und gut organisiert und hat den Kindern, als auch mir viele Mitgestaltungsmöglichkeiten geboten. Neben zahlreichen Aktivitäten für die „Stammkinder“ der Tanne, wie z.B. Bogenschießen, Kochen, gemeinsames Essen, ein Rittertag und ein Ausflug in die Keramik-Werkstatt, waren auch Hort-Gruppen verschiedener Schulen herzlich bei uns eingeladen und durften an mehreren Vormittagen herbstliche Kreationen basteln.
Ich danke allen meinen Kolleginnen für die tolle und wertvolle Zeit in Dresden und wünsche der Tanne alles Gute. Bis bald!

Text: E. Wegrzyn

 

 

Einrichtungen