• Deutsch
Grimmelhof - Hauptnavigation

Grimmelhof - Hauptnavigation

Kita Bleicherode Startseite

Kita Bleicherode Startseite

K12 Kantine Hauptnavigation

K12 Kantine Hauptnavigation

17.05.2017
13:24 Alter: 186 days

Viel los am Europatag

Nordhausen: Der 9. Mai gilt als Geburtstag der Europäischen Union: 1950 rief Robert Schumann zur Gründung einer Europäischen Gemeinschaft auf. Aus diesem Grund feierte das Europahaus Nordthüringen in Trägerschaft des JugendSozialwerk Nordhausen e. V.  am 9. Mai den Europatag auf dem Gelände der Rothleimmühle.
Bereits um 9 Uhr startete der Tag mit einem Workshop zum Thema „EU – eine Wertegemeinschaft“  mit der Klasse 9b der Käthe-Kollwitz-Schule. Zur Begrüßung stellten die Schüler die 28 Mitgliedsstaaten mit den Worten „Guten Tag“ in der jeweiligen Landessprache vor und ordneten die Flagge zu. In der zweiten Phase des Workshops ging es darum auf Werte zu einigen, die ihnen wichtig sind. Die Klasse einigte sich auf insgesamt 20 Werte. Den Workshop beendete ein kleiner theoretischer Überblick über die Gründung der EU sowie die EU als Wertegemeinschaft.
Am Nachmittag waren drei Referenten zu Gast, die das Thema „Jugend in Europa“ aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchteten.
Ab 15 Uhr hatten die Bürger und Bürgerinnen die Möglichkeit sich über das Programm Erasmus+ für Jungunternehmer zu informieren. Frau Samuel vom Technologie- und Gründerzentrum Bautzen stellte in einem ausführlichen Vortrag den Bewerbungsvorgang, die Voraussetzungen sowie die Vorteile des Programmes vor. Anschließend stellte Herr Bönte vom Bayrischen Rundfunk die „Generation What“ vor. Es handelt sich hierbei um eine europaweite Studie zur Lebenswelt junger Menschen im Alter von 18 bis 34. Das Ergebnis gilt als umfassendstes Bild der jungen Generation Europas.
Den abschließenden Vortrag hielt Frau Kalbfleisch-Kottsieper die vom Team Europe aus Berlin anreiste um über die EU-Jugendstrategie zu referieren. Hierbei legte sie ihr Augenmerk auf die Rolle der Kommunen, Parteien und Jugendverbände. Ihre abschließende Aufgabe an das Auditorium war es, „…sich auf den Weg zu machen und Europa aktiv mitzugestalten…“
Am Ende des langen Tages wurde der Internationale Stammtisch vom Europahaus Nordthüringen und dem Europaservice Nordthüringen begrüßt. Dieser trifft sich regelmäßig zu einem Austausch. Das Highlight dieses Treffens war wohl der Tango-Workshop, der von Yana, einer europäischen Freiwilligen, die ihren Freiwilligendienst noch bis Ende September im Jugendsozialwerk e.V. absolviert, angeleitet wurde. Die Teilnehmer hatten viel Spaß und zeigten großes Interesse an einer Fortsetzung.
Der ereignisreiche Tag wurde gefördert von der Europäischen Kommission und der Thüringer Staatskanzlei.

Text & Bild: Franziska Hans und Christina Bornemann

Einrichtungen