• Deutsch

Prämienaktion "Mitarbeiter werben Mitarbeiter"

Bringen sie Freunde und Bekannte mit - es lohnt sich für alle!

Mit unserem "Mitarbeiter werben Mitarbeiter"-Programm möchten wir das erfolgreiche private Engagement unserer KollgeInnen bei der aktuellen Suche nach neuen Kolleginnen honorieren.

Haben Sie zu uns passende Menschen in Ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis ? Dann bringen Sie Ihre Bekannten doch einfach mit und sichern Sie sich bis zu 2.000 Euro Prämie.

Schritt für Schritt zur Prämie:

  • Lesen Sie sich die unten stehenden Teilnahmebedingungen durch.
  • Rufen Sie das Formular "Mitarbeiter werden Mitarbeiter" auf, füllen Sie dieses aus und leiten Sie es an den Interessenten weiter.
  • Der Bewerber legt das ausgefüllte Formular seiner Bewerbung bei. So wissen wir, dass Sie ihn für uns geworben haben.
  • Ihr Freund oder Bekannter durchläuft den üblichen Bewerberprozess.
  • Kommt es zur Einstellung, erhalten Sie mit der nächsten Gehaltszahlung die halbe Prämie brutto als Sonderzahlung.
  • Nach erfolgreich absolvierter Probezeit erhalten Sie die zweite Hälfte.

Gibt es noch Fragen? Die beantwortet das Vorstandsbüro gern:

Telefon 03631 913-503 oder Email Sekretariat jugendsozialwerk.de

Laufende Prämienaktionen

Region/Bereich Prämienfähige Stellen Prämienhöhe (brutto) Aktion läuft bis
Region Dresden Pädagogische Fachkraft in stationärer Jugendhilfe bis zu 1.500 Euro 30.06.2017
Region Saalfeld-Rudolstadt, Schulen Sekundarstufenehrer/in, naturwissenschaftliche Fächerkombination bis zu 2.000 Euro 31.12.2016 (beendet)

Teilnahme-/ Aktionsbedingungen Dresden

Wer ist prämienberechtigt?

Anspruchsberechtigt sind Mitarbeiterinnen mit erster Tätigkeitsstätte in der Region Dresden in Voll- und Teilzeit, die über einen Arbeitsvertrag mit dem Verein verfügen.

Sollte das Arbeitsverhältnis aktuell ruhen (Elternzeit, Krank o. Lfz o.ä.), wird die Prämie erst mit Wiedereintritt in die Lohnzahlung gezahlt. Auszubildende, bzw. Studenten im dualen Studium sind ebenfalls anspruchsberechtigt, sofern sie eine Ausbildungsvergütung durch uns beziehen.

Vom Anspruch ausgenommen sind Freiwillige, Praktikanten und Ehrenamtliche. Ausgenommen ist auch, wenn der Bewerber nachweisbar im Rahmen einer dienstlichen Tätigkeit (z. B. Präsenz auf Bewerbermesse) oder durch eine Führungskraft der 1. Ebene in den eigenen Bereich geworben wurde.

Für welche Vermittlung wird die Prämie gezahlt?

Prämiert wird ausschließlich das erfolgreiche Werben von Pädagogischen Fachkräften für Einrichtungen der stationären Jugendhilfe.

Die Prämienhöhe ist abhängig von der vertraglichen Wochenarbeitszeit der/des neuen Kolleg/in:

  • bis einschließlich 19 Wochenstunden: 800,- Euro brutto
  • 20 Wochenstunden und mehr: 1.500,- Euro brutto

Wie wird die Prämie ausgezahlt?

Eine erste Zahlung in Höhe von 50% wird ausgelöst, wenn die/der geworbene neue Mitarbeiter/in die Stelle angetreten hat. Die zweite Zahlung in gleicher Höhe fließt, nachdem die Probezeit erfolgreich absolviert ist. Sollte letzteres nicht der Fall sein, bleibt es bei der gezahlten Prämie zum Arbeitsantritt, dieser Betrag wird nicht zurückgefordert.

Die Auszahlung erfolgt als steuer- und sozialversicherungspflichtige Sonderzahlung mit der jeweils nächsten Gehaltszahlung.

 

 

Formular, Aktionsplakat und Stellenausschreibung

Einrichtungen